Sports & Politics

Ritter von der traurigen Gestalt

Was bleibt? Natürlich die Erinnerung an die Fußballweltmeisterschaft 2014, mit der sich Joachim Löw als Trainer ins Geschichtsbuch des deutschen Fußballs hineingeschrieben hat. Danach kam Agonie. Kamen Beschwörungsformeln, während das Glück verloren ging.
 
 

Für Style PASS kommentiert Eckhard Britsch / Bild: DFB

Sport und Bildung können Hand in Hand gehen

Man kann Karin Plötz wohl ohne Umschweife eine "Macherin" nennen: 2007 gab sie den Anstoß für das Programm „Fußball trifft Kultur". Damals war eine private Bekanntschaft die Initialzündung: Roger Prince, ein Freund aus England, der gleichzeitig Trainer und Physiklehrer an einer Londoner Brennpunktschule war, verfolgte einen besonderen Motivationsansatz. Sein Credo? Nur wer sich engagiert am Unterricht beteiligt, wird im Spiel aufgestellt. Dieser Gedanke überzeugte Plötz und das Projekt hat sich inzwischen weiter entwickelt und ist gewachsen - Style PASS sprach mit Plötz über "Fußball trifft Kultur" und den neuen Botschafter Ridle Baku!

Die Arena in München muss gerade für einen Stellvertreterstreit herhalten

Die etwas andere Flagge

Gewiss, es könnte darüber gestritten werden, ob in Deutschland überhaupt noch Signale nötig sind, um Homophobie entgegenzutreten. Rechtlich gleichgestellt, gesellschaftlich längst integriert, privat nirgendwo mehr diskriminiert: Deutschland hat unseligen Vorurteilen die rote Karte gezeigt.
 
 

Für Style PASS kommentiert der Journalist Eckhard Britsch

Vielfalt als Vorteil

Faninitiativen im Fußball setzen mitunter die Trends: Mit einem Workshop aller Fanprojekte aus Nordrhein-Westfalen zum Thema Inklusion ist aktuell das Projekt „Vielfalt auf’n Rängen” (VAR) angelaufen. Bis zum Ende des Jahres möchte die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW (LAG) gemeinsam mit KickIn! - der Beratungsstelle für Inklusion im Fußball der Bundesbehindertenfanarbeitsgemeinschaft (KickIn!) gesellschaftliche Vielfalt, deren Sichtbarkeit und insbesondere die Inklusion marginalisierter Gruppen im Fußball fördern. Style PASS sprach mit Daniela Wurbs von der Initiative über das Projekt.