Sports & Politics

Die WM in Katar eskaliert immer mehr zum Fiasko

Nichts gelernt und nichts gesagt

Ja, das ist schon so eine Sache mit der Meinungsfreiheit in Deutschland. In Artikel 5 des Grundgesetzes ist diese hinterlegt, dass „jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten“. Ein allgemeines Bürgerrecht, das wir nach dem zweiten Weltkrieg festgeschrieben haben und auf das wir Deutschen angeblich alle mächtig stolz sind. Kommt es zum Thema „Austragung der WM 22 im Emirat Katar“ scheint dieser Paragraph zwar nicht ausgehebelt – davon Gebrauch machen möchte dann aber doch nicht jeder!

Glaubwürdig

Tu' Gutes und sage es den Medien. Zynisch übersetzt, das hilft dem beschädigten Image auf. Soeben wird berichtet, dass die Deutsche Fußball-Liga (DFL) und der Deutsche Fußballbund (DFB) einen mit drei Millionen Euro bestückten Hilfsfonds für die Geschädigten der Hochwasserkatastrophe aufgelegt haben. Das ist gut so und der Sportfreund kann sicher sein, dass Benefizspiele folgen werden.

Lufthansa lässt Geschlechter in die Luft gehen

 
Schon seit einiger Zeit gibt es Diskussionen, wie Menschen richtig bezeichnet und angesprochen werden sollen: Die Debatte fing an, als Frauen gegen die oft männliche Ansprache begannen zu opponieren: "der Mitarbeiter", "der Chef", "der Pilot" - aber "die Stewardess", "die Sekretärin", die "Friseuse". Viele meinen: Über Sprache werden Klischees und Vorurteile unterstützt und aufrecht erhalten. Zudem decken sich verschiedene Stereotype nicht mehr mit der Lebenswirklichkeit, denn selbst in "klassischen" Männerberufen wie bei Ingenieuren und in den Wirtschaftswissenschaften gibt es inzwischen sehr viele, top qualifizierte Frauen.

Einmal mehr sind die Aussagen der Frauen substantieller, findet Style PASS!

Plaudertaschen

Jetzt dämmert es manchen Strategen, dass die Europameisterschaft vielleicht schon im Vorfeld vergeigt wurde. Oliver Bierhoff, dem es gelungen ist, als Manager der Nationalmannschaft die Jogi Löw-Pleite beim DFB zu überleben, weiß was. Es habe ein Stoßstürmer gefehlt. Mein Gott, der fehlt doch schon seit Jahren, warum hat er das nicht rechtzeitig dem Trainer unter die Nase gerieben? Und wenn dann doch einer im Kader steht wie Volland, dann kommt er bei der EM praktisch nicht zum Einsatz.