People, Leute & VIPs

Style PASS über dämliche Ideen der Grünen:

Pragmatiker mit Charisma

Es gibt schillernde Vornamen. “Boris“ ist so einer, der verschiedenste Assoziationen weckt. Bei Boris Godunow ein monumentales, pathetisches Opern-Erlebnis, bei Boris Jelzin der Gedanke an heftige Wodka-Vernichtung, was immer noch humaner ist als irgendwo einzumarschieren; bei Boris Becker fällt einem ein brillanter Tennisspieler ein, der als Geschäftsmann leider nicht ganz so brillant herüber kommt.

Und Boris Palmer?

Ein geradliniger Typ.

Bild: Facebook / Boris Palmer

Style PASS über den Diana-Film „Spencer“

Keine Angst vor Emotionen

Dieser Film ist nichts für schwache Nerven. Hat eine Frau jemals schöner gelitten, als Diana?

Und wie sie gelitten hat, und wie!

Die Ski-Ikone Hilde Gerg hat ein Buch geschrieben

„Werden es die Leute lesen?“

Eine sympathische Powerfrau erleben wohl all diejenigen, welche die Ski-Ikone Hilde Gerg einmal etwas näher erleben dürfen. „Hallo, hier ist die Hilde“, meldet sich Gerg dynamisch-quirlig bei Style PASS zum Gespräch über ihr neues Buch „Der Slalom meines Lebens“ - hier präsentiert sich die einst so erfolgreiche Skifahrerin als reflektierte Frau mit Lebensreife. Der Tod ihres Mannes? Ein gravierender Einschnitt in ihr Leben, das spürt man auch mit zeitlichem Abstand, wenn Gerg über die Trauerverarbeitung mit viel Respekt über „ihren Wolfgang“ spricht. Im Style PASS-Gespräch geht es neben ihrem Buch auch um ihr jetziges Leben abseits der Piste.
 
 

Mit Hilde Gerg sprach Style PASS-Herausgeberin Eva Britsch / Foto: Michael Philipp Bader

Turbine Potsdam sammelte für ein Waisenhaus

Vom Spielfeld an die Kasse

Kürzlich machte Turbine Potsdam die Innenstadt beziehungsweise eine Drogerie-dm-Filiale unsicher: Die Spielerinnen Dina Orschmann und Teninsoun Sissoko saßen dort für eine Stunde an der Kasse – der Umsatz wurde von dm an ein Waisenhaus gespendet. Und nebenbei konnten sich die Besucherinnen und Besucher noch über live signierte Autogrammkarten freuen. Style PASS sprach mit den zwei Spielerinnen am Rande der Veranstaltung.